Sie sind hier

Germersheim

Die Kommune im Überblick

Logo der Stadt GermersheimDie Stadt Germersheim ist ein Mittelzentrum mit rund 22.000 Einwohnern und zugleich verbandsfreie Stadt und Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises in Rheinland-Pfalz.

Germersheim liegt am Rhein, zwischen Speyer und Karlsruhe, und besteht aus den Ortsteilen Germersheim im Norden und Sonderheim im Süden der Gemarkungsgrenzen.

Die Innenstadt von Germersheim lässt noch den mittelalterlichen Grundriss der Stadt erkennen.

Im 18. Jahrhundert wurde Germersheim zur bayrischen Großfestung mit entsprechenden Wallanlagen ausgebaut, was sich noch heute in der Stadtstruktur widerspiegelt.

Germersheim ist ein Schul- und Hochschulstandort, an dem die Außenstelle der Universität Mainz für Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften angesiedelt ist. Aus diesem Grund wird Germersheim auch als "Stadt der Sprachen" bezeichnet.

Mit ihrer hervorragenden Verkehrsanbindung und als aufstrebende Industrie- und Hafenstadt hat sich Germersheim in den vergangenen Jahrzehnten zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort am mittleren Oberrhein entwickelt.

Foto: Germersheim, Universität und Innenstadt, Pressearchiv
Germersheim, Universität und Innenstadt, Pressearchiv

Vielfalt: Situation und Entwicklungstrends

Die Bevölkerungsstruktur der Stadt ist, nicht zuletzt durch die Universität, geprägt durch einen relativ hohen Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund.

Im Gesamtgebiet von Germersheim stieg der Ausländeranteil von 14 Prozent im Jahr 1993 auf 20 Prozent im Jahr 2012.

Die Gesamtzahl der Menschen mit Migrationshintergrund hat sich von 21 Prozent in 1993 auf 41 Prozent in 2012 erhöht.

Während heute vor allem die Universität junge Menschen aus über 80 verschiedenen Nationen zum Studium nach Germersheim zieht, gab es seit den 1960er-Jahren einen starken Zuzug von "Gastarbeiterinnen" und "Gastarbeitern" in die Stadt.

Seit den 1980er-Jahren erfolgte ein verstärkter Zuzug deutschstämmiger (Spät-) Aussiedlerinnen und Aussiedler aus Osteuropa. Diese Hauptzuzugswellen spiegeln entsprechend die heutige vielfältige Bevölkerungsstruktur: Die größten Zuwanderungsgruppen kommen aus der Türkei (22 Prozent), der Russischen Föderation (21 Prozent) und Kasach­stan (17 Prozent).

Im Jahr 2015 fiel auch in Germersheim die Zahl der Asylsuchenden und Flüchtlinge unerwartet hoch aus. Die angestrebte dezentrale Unterbringung bedeutet für die Stadt eine Vervielfachung der benötigten Wohn- und Unterbringungskapazitäten. Mit der Zuwanderung ist zugleich ein höherer Bevölkerungsdruck im innerstädtischen Bereich verbunden.

Die Konzentration von Zuwandernden im Bereich der Innenstadt hatte bereits in den zurückliegenden Jahren zugenommen. Einzelne Wohngebiete und Straßenzüge weisen heute einseitige Bevölkerungszusammensetzungen auf.

Insbesondere von einkommensschwächeren Personen und Familien mit Migrationshintergrund bewohnte Gebäude der Innenstadt weisen zum Teil deutlichen Sanierungsbedarf auf.

Foto: Germersheim, Kirchenplatz, Pressearchiv
Germersheim, Kirchenplatz, Pressearchiv

Vielfalt: Strategien, Konzepte & Strukturen

Die Stadt Germersheim hat einen Beauftragten für Integration, Kinder und Jugend  und einen Beirat für Migration und Integration.

Vielfalt: Maßnahmen und Projekte

Derzeit beteiligt sich Germersheim am Bundesprogramm "Aktive Stadtzentren", von dem sich die Stadt auch positive Auswirkungen im Hinblick auf kommunale Integrationsleistungen erhofft.

Mit dem Ziel einer ganzheitlichen Innenstadtentwicklung werden bereits jetzt Zukunftsworkshops mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, u.a. zu den Themen Integration und Wohnqualität durchgeführt.

Steckbrief
Bundesland
Rheinland-Pfalz
Landkreis
Landkreis Germersheim
Name Ansprechpartner
Herr Serge Pütter
Funktion Ansprechpartner
Beauftragter für Integration, Kinder und Jugend
Telefon Ansprechpartner
(07274) 960221
E-Mail
Internetadresse
Einwohnerzahl
22 000