Sie sind hier

Zittau

Die Kommune im Überblick

Logo der Stadt ZittauDie Große Kreisstadt Zittau liegt im Landkreis Görlitz im äußersten Südosten des Freistaates Sachsen und hat 26.759 Einwohnerinnen und Einwohner (Stand 2015). Das Gemeindegebiet besteht aus der Kernstadt und acht zwischen 1970 und 2007 eingemeindeten Ortsteilen.

Die im Dreiländereck Deutschland – Polen – Tschechien gelegene Stadt ist im Süden das Tor zum Zittauer Gebirge und ist Teil der 2004 gegründeten Euroregion Neisse-Nisa-Nysa. Als Mittelzentrum stellt Zittau – neben Görlitz – das zweite Verwaltungs-, Bildungs-, Kultur-, Sport-, Gesundheits- und Einkaufszentrum der Region dar.

Besondere Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Zittau haben die Hochschule Zittau/Görlitz und das zur TU Dresden gehörende Internationale Hochschulinstitut (IHI) mit zusammen 3.600 Studierenden sowie 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Seit 2011 trägt auch das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU mit seinem Projektstandort in Zittau zu einer Stärkung der regionalen Innovationskompetenz bei.

Bedingt durch ihre günstige Lage im Dreiländereck wandelt sich die Region Zittau zunehmend zu einem breit gefächerten Wirtschaftsstandort mit kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist der historische Stadtkern. Er steht seit 1991 unter Denkmalschutz und weist 524 Einzeldenkmale auf. An den baulichen Zeugnissen aus Renaissance, Barock, Historismus und Jugendstil lassen sich die frühere Bedeutung und die wirtschaftliche Stärke der Stadt ablesen.

Foto: Zittau, Kernstadt Richtung Süd über Campus zum Zittauer Gebirge hin; Foto: Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH
Zittau, Kernstadt Richtung Süd über Campus zum Zittauer Gebirge hin; Foto: Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH

Die Bausubstanz des historischen Stadtkerns war 1989 in einem im ostdeutschen Vergleich überdurchschnittlich schlechten Erhaltungszustand. Bereits 1991 begannen die vorbereitenden Untersuchungen für das Gebiet. 1993 folgte die förmliche Festlegung zum Sanierungsgebiet. Im Jahr 2000 wurde das Aufgabenspektrum der Stadtsanierung erweitert und die südliche Innenstadt in das Städtebauförderprogramm "Soziale Stadt" aufgenommen. 2003 erfolgte auf Basis des 2001 erarbeiteten und im Stadtrat beschlossenen Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes die Aufnahme in das Förderprogramm "Stadt­umbau  Ost".

Vielfalt: Situation und Entwicklungstrends

Trotz des erklärten Ziels der Stärkung der Innenstadt wurden auch dort viele leerstehende Gebäude abgerissen. Seit der politischen Wende 1989 hat die einstige 41.000-Einwohner-Stadt Zittau einen Bevölkerungsverlust von 34 Prozent zu verzeichnen (gegenüber einem Bevölkerungsrückgang von 15,2 Prozent in Gesamt-Sachsen). Ursachen liegen in der hohen Abwanderung aufgrund des wirtschaftlichen Struktur­wandels. Die niedrigen Geburtenraten führen u. a. zu einer steigenden Überalterung der Stadt.

Trotz der ortsansässigen Hochschulen und der Kooperation mit verschiedenen Städten und Institutionen in Polen und Tschechien, zum Beispiel im Rahmen der Neisse University, fand bisher kaum eine nennenswerte internationale Zuwanderung statt. Der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung Zittaus liegt bei etwa drei Prozent.

Mit einer Gesamtzahl von 390 Personen und einem Anteil von 33 Prozent kommen die meisten internationalen Migrantinnen und Migranten in Zittau aus dem Nachbarland Polen. Eine neue Situation entsteht momentan im Zuge der Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen und Asylsuchenden.

Foto: Zittau, Alt- und Neubau durch Kunst verbunden; Foto: Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH
Zittau, Alt- und Neubau durch Kunst verbunden; Foto: Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH

Vielfalt: Strategien, Konzepte & Strukturen

Integrationspolitische Strategien, Konzepte oder Strukturen sind in der Stadt Zittau bislang nicht vorhanden – sie waren auch angesichts der niedrigen Anteile an Zugewanderten nicht erforderlich.

Mit der gestiegenen Aufnahme von Flüchtlingen ist es jedoch ein Anliegen der Stadt, sich verstärkt mit den daraus resultierenden Auswirkungen auseinanderzusetzen. Insbesondere mit Blick auf die Themen "Stadtentwicklung" und "soziale Infrastruktur" hat sich die Stadt zum Ziel gesetzt, konkrete Umsetzungsstrategien zu erarbeiten.

Vielfalt: Maßnahmen und Projekte

Die Hauptaufgabe der Stadt in Sachen Integration bestand bisher darin, Zittau für polnische und tschechische Migrantinnen und Migranten als Wohn- und Lebensstandort attraktiv zu gestalten.

Steckbrief
Bundesland
Sachsen
Landkreis
Landkreis Görlitz
Dienststelle
Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH
Name Ansprechpartner
Birgit Kaiser
Telefon Ansprechpartner
(03583) 778811
E-Mail
Internetadresse
Einwohnerzahl
26 750